Tag der Städtebauförderung 2018

Sterkraderinnen und Sterkrader feierten den Tag der Städtebauförderung bei strahlendem Sonnenschein

Tag der Städtebauförderung Sterkrade

Das sonnige Wetter rundete am Samstag, den 05.05.2018 das abwechslungsreiche Programm zum Tag der Städtebauförderung in Sterkrade ab.

 

Die etwa 200 Besucherinnen und Besucher unterschiedlichen Alters informierten sich auf der Fläche des ehemaligen Kaiser & Ganz-Gebäudes über aktuelle Projekte im Stadtteil und das Thema Städtebauförderung im Allgemeinen. Auch bei den Ständen der Energieberatung der Verbraucherzentrale NRW sowie zur Wohnberatung für ältere Menschen konnten sich die Besucherinnen und Besucher Informationen einholen. 

 

Im Rahmen einer Tombola wurden Lose verkauft – die Gewinnerinnen und Gewinner freuten sich über Tassen und Stoffbeutel mit dem neuen Sterkrader Logo sowie über zahlreiche Pflanzen, die von der RUHRWERKSTATT Kultur-Arbeit im Revier e. V. zur Verfügung gestellt wurden. Die Einnahmen aus der Tombola fließen über den sogenannten Verfügungsfonds in Projekte im Stadtteil. Auch die Spenden für Kaffee und Kuchen kommen dem Verfügungsfonds zugute. Kuchen und süße Teilchen wurden hierfür von den lokalen Bäckereien Kornbäcker und Troll zur Verfügung gestellt. 

 

Neben Informationen, Tombola und kleinen Stärkungen standen die im Rahmen des Image- und Marketingkonzepts entwickelten Werbeartikel zum Verkauf. Vor allem die königsblauen T-Shirts mit der Aufschrift „Stark. Stärker. Sterkrade.“ kamen bei den Besucherinnen und Besuchern gut an. 

 

Besonderes Highlight des Aktionstags war die Pflanzaktion im Rahmen der „Essbaren Stadt“, ein Projekt der Lokalen Agenda. Hier pflanzten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RUHRWERKSTATT gemeinsam mit interessierten Besucherinnen und Besuchern verschiedene Kräuter und Salate in den Hochbeeten an. Die kleinen Besucher malten indes den Sterkrader Raben bunt aus.